Young cockold miss kaya mia

young cockold miss kaya mia

Lack und leder sex sex in sauna porn

Und völlig klar ist, dass ich mein passives Pendant in seinen Gedanken zu erfassen verstehe - ich hole ihn ab, setze um und gestalte alles aus, probiere auch gerne mal Neues. Was erscheint dir bedeutsam im Auftritt deines Gastes von seiner Art her, was gibt dir ein gutes Gefühl und womit erhält er Pluspunkte?

Sehr angenehm sind mir gepflegte Gentlemen, die sich darauf verstehen, mir ebensoviel Respekt aufzuzeigen, wie ich auch deren Neigungen und Fetische respektiere. Männer mit Benimm und Manieren, die in der Lage sind, sich mir mit all deren Sehnsüchten anzuvertrauen.

Ich mag gute, offene Komunikation. Schätzt du Devotismus bei Männern im Ganzen oder hört dies bei dir an der Studiotür auf? Devote Männer mit Charme und Stil sprechen mich generell und ganzheitlich an. Dazu noch gute Charaktere. Miss Kaya Mia, deine Attraktivität ist ausgeprägt und deine Art anziehend - gestatte mir die Frage, inwiefern du deine ausgeprägten Reize einzusetzen bereit bist, bitte.

Es kommt natürlich auf die Inhalte der Begegnung an. Ich führe gerne die Regie, je weniger man mich einengen möchte, desto besser und förderlicher ist es.

Davon darfst du sicher ausgehen, nicht umsonst ist auch meine Klinik im SM Kabinett nochmals erweitert und modernisiert worden. Der Klinikbereich ist mir vertraut, ich gehe nicht nur versiert und kompetent, sondern auch verantwortungsvoll vor.

Würdest du zustimmen, wenn sich ein Pärchen in Sachen Erziehungsfragen für dich interessiert? Davon ausgehend, dass selbstverständlich nur ich der aktive Part bin - sehr gerne. Bei Pärchen entfaltet sich nicht selten ein Mehr an Kreativität. Und da darf es gerne genauso hemmungslos zugehen, wie ich es mag. Auch an dich bewusst die Frage zur Gruppe der körperlich Eingeschränkten.

Der Eine oder Andere könnte ja denken, dass er keine Chance hätte bei so einer Schönheit wie dir. Schönheit hat mit dem Inneren und der persönlichen Einstellung zu tun. Und deshalb ganz klar - auch der körperlich Eingeschränkte bekommt meine Tür weit geöffnet, wenn er bereit ist, mir zu vertrauen, seinen SM in Etwa definieren kann und ihn mit mir erleben will. Gibt es bei dir einen besonderen, nicht ganz alltäglichen Gedanken zu angewandtem Service oder Praktiken?

CuckOld- Begegnungen haben ihren besonderen Reiz. Der männliche Part schaut zu, wie ich es ihr so richtig besorge - am Besten, zuerst gefesselt - wann ich eine Hand losbinde, entscheide dann ich alleine Dreckige Spiele- Dirty Games gepaart mit deiner erfrischenden Art. Was sagt Miss Kaya Mia dazu? Du hast den Reiz dessen bereits zum Ausdruck gebracht. NS, KV - das geht und da geht sehr viel.

Was hat dich zu diesem Entschluss gebracht? Wir sprachen ja bereits zu meinen langfristigen Sklavenbindungen - die finden hier in Frankfurt statt.

Miss Kaya Mia ist unglaublich. Ein tolles Interview das umso mehr unterstreicht wieso ich nur vor dieser Frau knie - und das mit vollster Überzeugung: Das Studio im Westend ist auch sehr schön - da passt wirklich alles: November Egoismus in seiner schönsten Form: Miss Kaya Mia gehört zur neuen Generation der dominanten Damen. Ein Gespräch über Egoismus, starke Sklaven und gelungene Sessions. Ich fürchte, ich muss gestehen, dass ich ein durch und durch egoistischer Mensch bin.

Meine Bedürfnisse stehen für mich nun mal im Mittelpunkt und da ist es völlig natürlich, dass ich mich im Privatleben in erster Linie mit Männern umgebe, die das akzeptieren und umsetzen. Wenn sie das tun, bin ich übrigens eine zuverlässige und sorgsame Freundin für sie.

Das steht so ähnlich ja schon in der Bibel! Von da waren es eigentlich nur eine kleine Anzahl logischer und sich von selbst ergebender Schritte, aus diesem Wesenszug einen — zumindest für mich - doch recht vergnüglichen Beruf zu machen.

Aber auch hier gilt: Und meinen Stammsklaven bin ich glaube ich auch eine treusorgende Herrin, auf deren Aufmerksamkeit und in einigen Fällen sogar Unterstützung sie sich verlassen. Es gibt viele Dinge, die mich interessieren und die ich gerne machen würde, aber ich will offen sein: Nein, einen Plan B gab es nicht.

Nicht etwa, weil ich so zielstrebig wäre, sondern weil ich so lange gebraucht habe, meinen Egoismus in etwas für mich Positives zu wandeln. Ich habe leider die Zeit, in der man einen Plan A einfach mal versuchen kann, weil es ja noch einen Plan B gibt, damit zugebracht, mit mir und meiner Umwelt zu hadern und meine Entwicklung als Person zu durchkämpfen.

Ich habe gesehen, dass Du Dir immer wieder neue Aktionen für Sklaven einfallen lässt. Wie kommst Du auf Deine Ideen? Puh, wie komme ich auf meine Ideen? Ich glaube, das ist wie in jedem Beruf: Wenn man Domina ist, sind Ideen wahrscheinlich dann gut, wenn sie eine gute Portion Sadismus, Erotik und das, was man gemeinhin Perversion nennt, haben. Es sind übrigens offenbar nicht alle meine Ideen gut: Manchmal findet sich niemand, der mitspielen will.

Zum Glück aber nicht sehr oft! Auf Deiner Website schreibst Du: Das habe ich vorhin schon einmal angesprochen, das war die wichtigste Erkenntnis für mich, meinen Egoismus in etwas positives zu wandeln: Ich habe es mir Anfangs nicht zugestanden, meinen Willen mit Gewalt durchzusetzen, das verbietet einem ja ein angeblicher gesellschaftlicher Konsens.

Irgendwann ist mir bei einem Freund der Kragen geplatzt und ich habe ihn geohrfeigt, und zwar heftig. Ich war davon sofort fasziniert und auch sexuell erregt und habe das von Stund an mit allen Freunden so gemacht. Einige habe ich dadurch verloren — übrigens erstaunlich wenige — einige neue dazugewonnen. Man könnte also sagen, es macht mich glücklich, weil es sich als für meine Lebensqualität förderlich erwiesen hat und weil es mich sexuell erregt ….

Wie erklärst Du es Dir, dass sich manche Männer so gern versklaven lassen? Nicht, weil ich mir die Frage noch nie gestellt habe, sondern weil man meines Erachtens den Menschen damit nicht gerecht wird. Ich glaube aber, was man sagen kann ist, dass die Menschen, die sich tatsächlich versklaven lassen, eine dritte Eigenschaft gemeinsam haben:




young cockold miss kaya mia




Penisring test german fetish

  • Catsuit high heels ao party berlin
  • Miss Kaya Mia, deine Attraktivität ist ausgeprägt und deine Art anziehend - gestatte mir die Frage, inwiefern du deine ausgeprägten Reize einzusetzen bereit bist, bitte.
  • Gangbang krefeld erotische massage hessen
  • Nutisten bilder fuck for the forest






Wie lecke ich meine freundin richtig wer schwängert mich


young cockold miss kaya mia

Escort dreams vip escort köln


Dazu noch gute Charaktere. Miss Kaya Mia, deine Attraktivität ist ausgeprägt und deine Art anziehend - gestatte mir die Frage, inwiefern du deine ausgeprägten Reize einzusetzen bereit bist, bitte. Es kommt natürlich auf die Inhalte der Begegnung an.

Ich führe gerne die Regie, je weniger man mich einengen möchte, desto besser und förderlicher ist es. Davon darfst du sicher ausgehen, nicht umsonst ist auch meine Klinik im SM Kabinett nochmals erweitert und modernisiert worden. Der Klinikbereich ist mir vertraut, ich gehe nicht nur versiert und kompetent, sondern auch verantwortungsvoll vor. Würdest du zustimmen, wenn sich ein Pärchen in Sachen Erziehungsfragen für dich interessiert?

Davon ausgehend, dass selbstverständlich nur ich der aktive Part bin - sehr gerne. Bei Pärchen entfaltet sich nicht selten ein Mehr an Kreativität. Und da darf es gerne genauso hemmungslos zugehen, wie ich es mag. Auch an dich bewusst die Frage zur Gruppe der körperlich Eingeschränkten.

Der Eine oder Andere könnte ja denken, dass er keine Chance hätte bei so einer Schönheit wie dir. Schönheit hat mit dem Inneren und der persönlichen Einstellung zu tun. Und deshalb ganz klar - auch der körperlich Eingeschränkte bekommt meine Tür weit geöffnet, wenn er bereit ist, mir zu vertrauen, seinen SM in Etwa definieren kann und ihn mit mir erleben will. Gibt es bei dir einen besonderen, nicht ganz alltäglichen Gedanken zu angewandtem Service oder Praktiken?

CuckOld- Begegnungen haben ihren besonderen Reiz. Der männliche Part schaut zu, wie ich es ihr so richtig besorge - am Besten, zuerst gefesselt - wann ich eine Hand losbinde, entscheide dann ich alleine Dreckige Spiele- Dirty Games gepaart mit deiner erfrischenden Art. Was sagt Miss Kaya Mia dazu? Du hast den Reiz dessen bereits zum Ausdruck gebracht. NS, KV - das geht und da geht sehr viel. Was hat dich zu diesem Entschluss gebracht?

Wir sprachen ja bereits zu meinen langfristigen Sklavenbindungen - die finden hier in Frankfurt statt. Meine Gäste brauchen deren permanenten Bezugspunkt und ich habe mit meinem SM Kabinett die ideale Begegnungsstätte geschaffen, also erübrigt sich die Reiserei woanders hin. Natürlich bekomme ich immer wieder Anfragen auch aus München, ich habe aber Prioritäten zu setzen und erstrangig an meine treuen Stammgäste hier in Frankfurt zu denken.

Worauf kommt es da an? Die Praktiken an sich sind eigentlich nur Mittel zum Zweck - alles richtet sich nach dem Zusammenspiel meines submissivem Pendant, der Chemie zwischen beiden und dem allgemeinsamen Abgleich der Vorlieben. Nicht umsonst ist mir Kommunikation, besonders vorweg, wichtig.

Miss Kaya Mia, ich darf mich sehr für dieses abermalige Interview bedanken, für deine Offenheit und Auskunftsfreude. Dann brauchen wir nur noch deine kompletten Kontaktdaten. Nicht etwa, weil ich so zielstrebig wäre, sondern weil ich so lange gebraucht habe, meinen Egoismus in etwas für mich Positives zu wandeln.

Ich habe leider die Zeit, in der man einen Plan A einfach mal versuchen kann, weil es ja noch einen Plan B gibt, damit zugebracht, mit mir und meiner Umwelt zu hadern und meine Entwicklung als Person zu durchkämpfen. Ich habe gesehen, dass Du Dir immer wieder neue Aktionen für Sklaven einfallen lässt. Wie kommst Du auf Deine Ideen? Puh, wie komme ich auf meine Ideen?

Ich glaube, das ist wie in jedem Beruf: Wenn man Domina ist, sind Ideen wahrscheinlich dann gut, wenn sie eine gute Portion Sadismus, Erotik und das, was man gemeinhin Perversion nennt, haben.

Es sind übrigens offenbar nicht alle meine Ideen gut: Manchmal findet sich niemand, der mitspielen will. Zum Glück aber nicht sehr oft! Auf Deiner Website schreibst Du: Das habe ich vorhin schon einmal angesprochen, das war die wichtigste Erkenntnis für mich, meinen Egoismus in etwas positives zu wandeln: Ich habe es mir Anfangs nicht zugestanden, meinen Willen mit Gewalt durchzusetzen, das verbietet einem ja ein angeblicher gesellschaftlicher Konsens. Irgendwann ist mir bei einem Freund der Kragen geplatzt und ich habe ihn geohrfeigt, und zwar heftig.

Ich war davon sofort fasziniert und auch sexuell erregt und habe das von Stund an mit allen Freunden so gemacht. Einige habe ich dadurch verloren — übrigens erstaunlich wenige — einige neue dazugewonnen. Man könnte also sagen, es macht mich glücklich, weil es sich als für meine Lebensqualität förderlich erwiesen hat und weil es mich sexuell erregt ….

Wie erklärst Du es Dir, dass sich manche Männer so gern versklaven lassen? Nicht, weil ich mir die Frage noch nie gestellt habe, sondern weil man meines Erachtens den Menschen damit nicht gerecht wird.

Ich glaube aber, was man sagen kann ist, dass die Menschen, die sich tatsächlich versklaven lassen, eine dritte Eigenschaft gemeinsam haben: Im Idealfall vertrauen sie sich einer Frau total an, ohne zu wissen, was das im Einzelnen für sie bedeutet. Wie stark muss man dafür sein! Ich bewundere das aufrichtig, auch wenn man ehrlicherweise sagen muss, dass es das mit letzter Konsequenz nicht sehr häufig gibt. Das ist eigentlich schade, denn die allerwenigsten sadistischen Frauen wollen ihren Sklaven ernsthaft schaden und sie sozial ignorieren, weshalb so eine ultimative Selbstaufgabe oft eine sehr glückliche Beziehung sein könnte.

Auf Deiner Website lese ich: Und ich meine jetzt nicht Mitleid bei einer Abstrafung, sondern grundsätzlich Mitleid mit der Person, die süchtig nach Demütigungen oder Strafe ist.

Grundsätzlich nicht, wie man an meiner letzten Antwort sieht. Im Einzelfall aber schon, wenn ich merke, dass da jemand mehr oder minder verzweifelt auf der Suche ist, sich aber entweder nicht traut, den letzten Schritt zu gehen oder keine Herrin findet, zu der er sich hingezogen fühlt. Diese Männer reisen dann durch sämtliche Studios und zu ständig wechselnden Dominas, was sie nicht nur viel Geld kostet, sondern die Unzufriedenheit nur steigen lässt.

Das ist sehr schade. Wann ist für Dich eine Session besonders gelungen? Und wenn mein Haussklave danach eine Stunde aufräumen und saubermachen muss, ist das meist auch ein Indiz für eine gelungene Session! Wissen Deine Freunde, dass Du als Domina arbeitest? Wie gehen sie damit um? Und sie gehen seeehr vorsichtig damit um!

young cockold miss kaya mia